Gemeinsames Ministerialblatt

Das Gemeinsame Ministerialblatt (GMBl) ist das amtliche Publikationsorgan der Bundesregierung und wird vom Bundesministerium des Innern seit 1950 herausgegeben. Hier veröffentlichen nahezu alle Bundesministerien die von ihnen erlassenen oder ergänzten Allgemeinen Verwaltungsvorschriften, Verordnungen, Richtlinien, Erlasse, Anordnungen, Rundschreiben und Bekanntmachungen von allgemeiner Bedeutung sowie Stellenausschreibungen einschließlich ihres nachgeordneten Bereichs.

GMBl 2002, 477
Thema: Inhalt Ausgabe Nr. 23/2002
Zeitschrift: [keine Angabe]
Autor: [keine Angabe]
Rubrik: GMBl
Referenz: GMBl 2002, 477 - 488 (Ausgabe 23 v. 15.07.2002)

Inhalt Ausgabe Nr. 23/2002

Amtlicher Teil Seite
Bundesministerium des Innern
D. Öffentlicher Dienst
AVwV v. 9. 7. 02 zu § 16 Abs. 1 Satz 2 der Erholungsurlaubsverordnung 478
RdSchr. v. 9. 4. 02, Beihilferecht des Bundes und der Länder; Organisations- und Flugkostenpauschalen im Rahmen von Organtransplantationen 478
Bundesministerium der Finanzen
Bek. d. BAnstPT v. 11. 6. 02, Bek. der BKK POST, 7. Nachtrag zur Satzung der BKK POST vom 1. 1. 2000 der BKK POST Betriebskrankenkasse für Deutsche Post AG, Deutsche Postbank AG und Deutsche Telekom AG (DIE BKK POST) 479
Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft
Bek. v. 25. 3. 02, Ausnahmegenehmigung n. § 37 LMGB für das Inverkehrbringen von Rosenkohl, der bis zu 0,2 mg/kg Difenoconazol enthält 481
Bek. v. 3. 4. 02, Ausnahmegenehmigung n. § 37 LMGB für das Inverkehrbringen von Salat (ausgenommen Kopfsalat) und Endivie, die bis zu 15 mg/kg Propamocarb enthalten 481
Bek. v. 18. 4. 02, Ausnahmegenehmigung n. § 37 Abs. 1 und 2 Nr. 1 LMBG für das Herstellen und Inverkehrbringen der diätetischen Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diäten) Intestamin Supplement 1, Intestamin Supplement 2 und Intestamin Complete mit einem Zusatz von Tributyrin, L-Alanyl-L-Glutamin und Glycyl-L-Glutamin 481
  Seite
Bek. v. 23. 4. 02, Ausnahmegenehmigung n. § 37 LMBG für das Inverkehrbringen von Druckfarben zum Bedrucken von Mundstücksbelagpapier mit einem Gehalt von bis zu 5 % an Di-2-ethylhexyladipat (Adipinsäure-di-2-ethylhexylester; CAS-Nr. 103 – 23 – 1) 482
Bek. v. 25. 4. 02, Ausnahmegenehmigung n. § 37 LMGB für das Inverkehrbringen von Porree, der bis zu 0,5 mg/kg Tebuconazol enthält 482
Bek. v. 25. 4. 02, Ausnahmegenehmigung n. § 37 LMGB für das Inverkehrbringen von Knollensellerie, die bis zu 0,5 mg/kg Difenoconazol enthält 482
Bek. v. 29. 4. 02, Ausnahmegenehmigung n. § 37 LMGB für das Inverkehrbringen von Möhren, die bis zu 0,2 mg/kg Difenoconazol enthalten 483
Bek. v. 29. 4. 02, Ausnahmegenehmigung n. § 37 LMGB für das Inverkehrbringen von Petersilie, die bis zu 2 mg/kg Difenoconazol enthält 483
Bek. v. 30. 4. 02, Ausnahmegenehmigung n. § 37 LMBG für das Inverkehrbringen von Druckfarben zum Bedrucken von Mundstücksbelagpapier mit einem Gehalt von bis zu 6 % an epoxidiertem Sojaöl 483
Bek. v. 30. 4. u. 14. 5. 02, Ausnahmegenehmigung n. § 37 LMGB für das Inverkehrbringen von Chinakohl, der bis zu 0,2 mg/kg Difenoconazol enthält 484
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Aufruf v. 21. 2. 02 zu den Bundesjugendspielen 2002/2003 485
Bek. v. 21. 2. 02, Bundesjugenspiele 2002/2003 – Ausschreibung der Bundesjugendspiele – 486
gedruckt von am 19.02.2019