Gemeinsames Ministerialblatt

Das Gemeinsame Ministerialblatt (GMBl) ist das amtliche Publikationsorgan der Bundesregierung und wird vom Bundesministerium des Innern seit 1950 herausgegeben. Hier veröffentlichen nahezu alle Bundesministerien die von ihnen erlassenen oder ergänzten Allgemeinen Verwaltungsvorschriften, Verordnungen, Richtlinien, Erlasse, Anordnungen, Rundschreiben und Bekanntmachungen von allgemeiner Bedeutung sowie Stellenausschreibungen einschließlich ihres nachgeordneten Bereichs.

Hilfe

Der Internetauftritt des Gemeinsamen Ministerialblattes (GMBl) enthält derzeit alle Ausgaben des GMBl der Jahre 1950 bis zur aktuellen Ausgabe im PDF-Format. Abonnenten der GMBl-Druckausgabe können nach einer einmaligen Registrierung, die Zugangsdaten erhalten Sie über unsere Kundenbetreuung auf diesen kompletten Datenbestand zugreifen.

Nichtabonnenten können ein Abonnement erwerben oder, sofern sie nur einzelne Ausgaben benötigen, diese direkt beim Verlag bestellen. Sehen Sie dazu auch die Seite Bestellmöglichkeiten.

Die folgenden Abschnitte informieren Sie über die komfortable Nutzung des Online-Archivs.

Aktuelle Ausgaben

Die aktuellen GMBl-Ausgaben finden Sie auf der Startseite von www.gmbl-online.de. Per Mausklick auf eine dieser Ausgaben öffnen Sie die übereinstimmende Ausgabeninhaltsseite und können von dort (sofern Sie GMBl-Online-Abonnent sind) die komplette Ausgabe im PDF-Format aufrufen.

Suchen im GMBl

Volltextsuche

Mit der Volltextsuche können Sie den gesamten Datenbestand des GMBl durchsuchen.

Dabei können Sie

  • einen oder mehrere durch ein Leerzeichen getrennte Suchbegriffe eingeben. In diesem Fall werden nur Ausgaben gefunden, in denen alle eingegebenen Suchbegriffe vorhanden sind,
  • Suchbegriffe mit einem „OR” verbinden. In diesem Fall werden Ausgaben gefunden, in den mindestens einer der eingegebenen Suchbegriffe vorhanden sind,
  • Suchbegriffe mit einem „AND” verbinden. In diesem Fall werden Ausgaben gefunden, in denen alle Suchbegriffe vorhanden sind,
  • Suchbegriffe bzw. eingegeben Sätze mit einem beginnenden und abschließenden Anführungszeichen versehen. In diesem Fall werden nur Dokumente, die diese exakte Phrase enthalten, gefunden.

 

Zusätzlich können Sie den Datenbestand, in dem Sie suchen wollen, über die Eingabe vierstelliger Jahreszahlen eingrenzen:

  • Falls Sie zwei Jahreszahlen eingeben (z.B. 2000–2016), definieren Sie exakt den Zeitraum,
  • Falls sie im linken Feld eine Jahreszahl eingeben (z.B. 1950– ), suchen sie ab diesem Zeitraum,
  • Falls sie im rechten Feld eine Jahreszahl eingeben (z.B. –2016), suchen sie bis zu diesem Zeitraum.

 

Fundstellensuche

Eine Ausgabe des GMBl kann über die Eingabe der vierstelligen Jahreszahl kombiniert mit der dazugehörigen Ausgabennummer der gesuchten Ausgabe ODER der dazugehörigen Seitenzahl der gesuchten Ausgabe gefunden werden.

Die Eingabe der Jahreszahl ist obligatorisch. Zusätzlich muss eine Ausgabennummer oder eine beliebige Seitenzahl der Ausgabe eingegeben werden. Eine Kombination von Ausgabennummer oder Seitenzahl ist nicht möglich. Das Weglassen der Jahreszahl ist ebenfalls nicht möglich.

Ergebnisdarstellung

Bei einer erfolgreichen Volltextsuche erhalten Sie eine Trefferliste mit den zu Ihrer Suche übereinstimmenden Ausgaben. Per Mausklick auf diese Ausgabe gelangen Sie zur Ausgabeninhaltsseite und können von dort die komplette Ausgabe im PDF-Format aufrufen.

Eine andere Möglichkeit der Ergebnisdarstellung bietet die Option Trefferumfeld an:
Nach Betätigen dieses Schalters per Mausklick und darauf folgender Eingabe des Suchwortes, wird ebenfalls eine Trefferliste angezeigt. Der Suchbegriff wird aber innerhalb des ihn umgebenden Textes (dem Trefferumfeld) angezeigt. Dies unterstützt Ihre Orientierung bei der Suche nach der richtigen Ausgabe.

Trefferliste ausdrucken

Die mit der Suche erzeugte Trefferliste kann auch ausgedruckt werden. Mit Betätigen des Schalters wird der browserinterne Druckdialog geöffnet.
Die meisten modernen Systeme enthalten die Möglichkeit ein Druckergebnis als PDF-Datei zu erstellen und so die Liste zu exportieren.

Bei einer erfolgreichen Fundstellensuche gelangen Sie zur übereinstimmenden Ausgabeninhaltsseite und können von dort die komplette Ausgabe im PDF-Format aufrufen.

Sowohl die Volltext- als auch die Fundstellensuche verwenden das Relevanzprinzip für die Gewichtung der Suchergebnisse und für die Darstellung der Ergebnisse.
Folgende Faktoren werden in ihrer genannten Reihenfolge höher bewertet als die nachfolgenden:
Ist der gesuchte Begriff in Inhaltsverzeichnissen von Ausgaben enthalten, so werden diese immer höher gewichtet als alle anderen Inhalte. Das hat zur Folge, dass Dokumente, in denen es im Inhaltsverzeichnis zu Übereinstimmungen mit dem gesuchten Begriff gekommen ist, in der Ergebnisliste immer weiter oben positioniert werden.
Weiterhin werden Ausgaben höher bewertet, bei denen der gesuchte Begriff in Überschriften im Text erscheint.

Jahrgangsverzeichnis

Über das Jahrgangsverzeichnis (erreichbar über „Jahrgänge” oberhalb der Volltextsuche) können Sie ähnlich wie im Windows-Explorer die einzelnen Jahrgänge wie Windows-Ordner aufklicken. Innerhalb der geöffneten Jahrgangsordner finden Sie die einzelnen Ausgaben chronologisch absteigend sortiert. Per Mausklick auf eine dieser Ausgaben öffnen Sie die übereinstimmende Ausgabeninhaltsseite und können von dort (sofern Sie GMBl-Online-Abonnent sind) die komplette Ausgabe im PDF-Format aufrufen.

Zu Beginn eines jeden Jahrgangsordners finden Sie das jeweilige Jahresinhaltsverzeichnis unterteilt in eine „Zeitliche Übersicht”, die nach Ministerien sortiert ist, und in ein „Sachregister”. Per Mausklick auf die „Zeitliche Übersicht” oder das „Sachregister” öffnen Sie das entsprechende Verzeichnis mit chronologisch bzw. alphabetisch sortierten Verweisen auf die entsprechenden Ausgaben. Per Mausklick auf diese verlinkten Verweise öffnen Sie die entsprechende Ausgabeninhaltsseite und können von dort (sofern Sie GMBl-Online-Abonnent sind) die komplette Ausgabe im PDF-Format aufrufen.

Browseranforderungen

Zur Darstellung der GMBl-Ausgaben im Browser sind spezielle Anforderungen nötig, um alle Funktionen von www.gmbl-online.de nutzen zu können. Jede Ausgabeninhaltsseite enthält spezielle Verlinkungen, durch die Sie direkt zu einer Veröffentlichung in der gewünschten GMBl-Ausgabe gelangen. Damit diese Verlinkungen von Ihrem Adobe-Reader-Programm erkannt werden können, müssen PDF-Dokumente in Ihrem Browser über das entsprechende Plug-In dargestellt werden.

Die aktuellen Browser sind so zahlreich wie auch schnellebig, das wir nicht auf alle Möglichkeiten in der Hilfe eingehen können, hier zeigen wir Ihnen Möglichkeiten der gängigsten Browser. Sollten Sie dennoch Probleme haben, nutzen Sie den Kontakt-Link am Ende der Seite.

 

Adobe Reader zur Anzeige von PDF-Dokumenten

Viele moderne Browser besitzen interne PDF-Viewer, der die PDF anzeigt, ohne dass ein nativer PDF-Reader installiert sein muss. Wir empfehlen dennoch für eine optimale Darstellung den Adobe PDF-Reader zu installieren.

Zur Anzeige der PDF-Dokumente wird der Einsatz des Adobe PDF-Readers empfohlen.https://get.adobe.com/de/reader/
Das Adobe-Reader-Programm steuert zentral die Anzeige von PDF-Dokumenten über den Browser, wodurch Einstellungen in diesem Programm das Verhalten aller installierten Browser beeinflussen. 
Wie man dies detailliert einstellen kann, finden Sie in der Hilfe von Adobe: https://helpx.adobe.com/de/acrobat/using/display-pdf-in-browser.html

 

Firefox

Im Browser-Programm Firefox stellen Sie außerdem sicher, dass Dateien vom Typ Adobe Acrobat Document immer über das entsprechende Plug-In geöffnet werden. Dazu öffnen Sie die Inhalts-Einstellungen unter Extras > Einstellungen ... > Anwendungen. In einer Liste aus für Firefox verfügbaren Dateitypen wählen Sie für die Aktion des Dateityps Adobe Acrobat Document die Einstellung "Adobe Acrobat (in Firefox) verwenden" aus und bestätigen Ihre Wahl mit dem OK-Button. Es kann durchaus vorkommen, dass in der Liste mehrere Varianten des Typs Adobe Acrobat Document angezeigt werden. Die Einstellungen für diese können analog der zuvor beschriebenen Schritte durchgeführt werden.

 

Internet Explorer

Grundsätzlich wird das Browser-Programm Internet Explorer über die Einstellungen des Adobe-Reader-Programms gesteuert, wodurch für die Anzeige von PDF-Dokumenten nur die Sicherheitseinstellungen relevant sind. Hierzu stellen Sie in der Version 10 des Internet Explorers sicher, dass in den Einstellungen unter Extras > Internetoptionen > Sicherheit die Sicherheitsstufe Mittel für die Zone Internet ausgewählt ist, damit PDF-Dokumente auf der Festplatte gespeichert werden dürfen. Falls Sie eine neuere Version des Internet Explorers verwenden, stellen Sie sicher, dass die Einstellungen unter Extras > Internetoptionen > Sicherheit die Sicherheitsstufe Mittelhoch für die Zone Internet ausgewählt ist.

Falls es Ihnen nicht möglich ist, die Sicherheitsstufe einzustellen oder zu verändern, können Sie aber das Speichern von Dateien auf der Festplatte unter Extras > Internetoptionen > Sicherheit > Stufe anpassen ... aktivieren. Hierzu wählen Sie unter der Option Download > Dateidownload im Sicherheitseinstellungsdialog aus.

 

Google Chrome

Öffnen Sie im Chrome die URL chrome://plugins und deaktivieren Sie den internen PDF-Viewer.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an

Telefon: 02631-801 2212
E-Mail:   supportcenter-wkd@wolterskluwer.com

Kundenservice Wolters Kluwer Deutschland

 

Sie haben Fragen rund um unser Produktportfolio oder möchten eine Bestellung aufgeben?
Dann rufen Sie uns an.

Telefon: +49 2631 801 2222
Telefax: +49 2631 801 2223
E-Mail:   info-wkd@wolterskluwer.com

 

Unsere kostenlose Bestellhotline

Telefon: 0800 888 5444
Telefax: 0800 801 8018

 

Anschrift

Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Heddesdorfer Straße 31 a
56564 Neuwied

 

FAQ

Antworten auf häufig gestellte Fragen

 

Redaktion

Anja Witte M.A.
Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Luxemburger Straße 449
50939 Köln
Telefon: +49 221 94373-7114
Telefax: +49 221 94373-7211
E-Mail:   gmbl.redaktion(at)wolterskluwer.com