Gemeinsames Ministerialblatt

Das Gemeinsame Ministerialblatt (GMBl) ist das amtliche Publikationsorgan der Bundesregierung und wird vom Bundesministerium des Innern seit 1950 herausgegeben. Hier veröffentlichen nahezu alle Bundesministerien die von ihnen erlassenen oder ergänzten Allgemeinen Verwaltungsvorschriften, Verordnungen, Richtlinien, Erlasse, Anordnungen, Rundschreiben und Bekanntmachungen von allgemeiner Bedeutung sowie Stellenausschreibungen einschließlich ihres nachgeordneten Bereichs.

GMBl 1999, 409
Thema: Inhalt Ausgabe Nr. 20/1999
Zeitschrift: [keine Angabe]
Autor: [keine Angabe]
Rubrik: GMBl
Referenz: GMBl 1999, 409 - 424 (Ausgabe 20 v. 30.06.1999)

Inhalt Ausgabe Nr. 20/1999

Amtlicher Teil Seite
Auswärtiges Amt
RdSchr. v. 30. 4. 99, Auslandsumzugskostenverordnung; Abschluß von Rahmenverträgen für Auslandsumzüge mit Wirkung v. 1. 4. 1999 410
RdSchr. v. 3. 5. 99, RL des Auswärtigen Amts für die Erstattung der Transportversicherungskosten bei Auslandsumzügen (RLTV) v. 1. 10. 1997 410
Bundesministerium des Innern
O. Verwaltungsorganisation; KBSt; Kommunalwesen, Protokoll; Zivile Verteidigung; Statistik
RL v. 26. 4. 99 für den Einsatz der Informationstechnik in der Bundesverwaltung; Materialien der Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für Informationstechnik in der Bundesverwaltung (KBSt) 412
IS. Innere Sicherheit
Bek. v. 2. 3. 99, Prüfung von Reizstoffsprühgeräten und -munition 416
Bundesministerium der Finanzen
RdSchr. v. 17. 5. 99, Verlagerung von Kassenaufgaben im Rahmen des Regierungsumzugs 421
  Seite
Bundesministerium für Gesundheit
Bek. v. 6. 4. 99, Ausnahmegenehmigung n. § 37 Abs. 1 und 2 Nr. 1 LMBG für das Herstellen und Inverkehrbringen von Getränkepulver mit einem Zusatz von Zinksulfat 421
Bek. v. 5. u. 10. 5. 99, Ausnahmegenehmigung n. § 37 Abs. 2 Nr. 1 LMBG für das Inverkehrbringen von Fleisch und Fleischerzeugnissen, die unter äußerlicher Anwendung von Raucharomen hergestellt werden 422
Bek. v. 11. 5. 99, Ausnahmegenehmigung n. § 37 LMBG für das Herstellen und Inverkehrbringen von Salzlakritzerzeugnissen mit einem Ammoniumchloridgehalt von mehr als 2 % bis zu 7,99 %; Verlängerung 422
Bek. v. 11. 5. 99, Ausnahmegenehmigung n. § 37 LMBG für das Herstellen und Inverkehrbringen von Salzlakritzerzeugnissen mit einem Ammoniumchloridgehalt von mehr als 2 % bis zu 7,99 %, 2. Verlängerung 422
Bek. v. 12. 5. 99, Ausnahmegenehmigung n. § 37 Abs. 1 und 2 Nr. 1 LMBG für das Herstellen und Inverkehrbringen eines Nahrungsergänzungsmittels mit einem Zusatz von Magnesiumoxid und Magnesiumstearat zu ernährungsphysiologischen Zwecken 422
Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen
Erl. v. 10. 5. 99, Vorbereitung, Ausschreibung und Vergabe von Wartungsverträgen für wartungsbedürftige betriebstechnische Anlagen 423
gedruckt von am 31.05.2020